back to top

Blog

Wie kann ich selbst SEO Maßnahmen auf meiner WordPress Website umsetzen?

Wir haben in unserer Artikelserie gezeigt, wie man als Webseitenbetreiber mit simplen SEO Maßnahmen schon einiges erreichen kann, ohne einen externen Dienstleister zu benötigen. Da kein Mensch mehr eine Webseite aufbaut, ohne dabei ein vorhandenes CMS zu verwenden, werfen wir heute einmal einen näheren Blick darauf, und zwar speziell auf WordPress Websites.

 

SEO Maßnahmen auf der WordPress Website – ganz einfach

Für WordPress sind Plug-Ins erhältlich, welche den Großteil der SEO Maßnahmen beinahe automatisch ausführen. Das beste und umfangreichste davon ist Yoast, das nur einen Nachteil hat: wer SEO mit Yoast betreiben will, muss entweder für das Plug-In bezahlen, oder bekommt ständig und nach kürzester Zeit sehr nervende Erinnerungs-Messages gezeigt. Es existieren allerdings auch Plug-Ins, welche die Nachrichten blockieren. Das nur nebenbei für diejenigen, die mit Yoast in der kostenlosen Version arbeiten möchten.

Yoast ist auf alle Fälle auf fast jeder WordPress Website installiert – und das aus gutem Grund.

 

Vorteile und Features von Yoast

Yoast kümmert sich ganz automatisch um einige Aspekte des OnPage SEO

  • Verwalten der Keywords inklusive des Focus-Keywords: Um eine Chance auf ein passables Ranking in Suchmaschinen zu haben, muss ein Keyword definiert sein, um das herum der Textaufgebaut ist
  • Verwalten von Title, Meta Title und Meta Discription: In den Suchergebnissen der Suchmaschinen sind immer diese drei Elemente sofort zu sehen, und alle drei haben ideale Größe, Länge und Aufbau
  • Snippet Preview: Hier zeigt das Tool in einer automatischen Vorschau, wie die Suchergebnisse erscheinen werden
  • Page Analysis: Suchmaschinen erwarten gute Inhalte, und sie messen die Qualität anhand der Länge des Textes in Relation zur Häufigkeit der verwendeten Keywords – das Tool warnt hier vor Ausreißern
  • Verbindung zu sozialen Medien: Die allgegenwärtigen aber dennoch für gute Suchergebnisse unverzichtbaren Verweise auf Facebook, Twitter und Co werden automatisch bereitgestellt
  • Analyse der Lesbarkeit: Es existieren Algorithmen, die einen Text analysieren können, ob er nur für Wissenschaftler verständlich ist, oder auch für ’normale‘ Leute

Das Tool kann noch viel mehr für eine WordPress Website tun, wir wollen aber nicht zu viel Werbung machen. Und: Bei allen guten SEO Maßnahmen fehlen immer noch einige, die uns keiner abnimmt.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Yoast SEO Plugin.

 

Weitere wichtige SEO Maßnahmen

Favicon: gut aufgebaute Webseiten zeigen oben links im Tab des Browsers ein kleines Icon, welches einen Aspekt der Seite oder das Logo in vereinfachter Form andeutet. Dieses Icon wird Favicon genannt, und Google achtet darauf, ob die Seite ein solches Icon besitzt. Genau genommen ist es inhaltlich falsch, von einem Icon zu sprechen, denn jeder Browser, jedes CMS und jede Entwicklungsumgebung hat ein eigenes Lieblingsformat. Dazu kommen weitere Größen, wie sie von mobilen Geräten bevorzugt werden. Alles in Allem weit über 15 verschiedene Formate. Glücklicherweise kann, wer ein geeignetes Logo in einem Format über 640 x 640 besitzt, die anderen Formate von einem Favicon-Generator erstellen lassen.

Responsive Darstellung: Suchmaschinen wollen insbesondere von mobilen Geräten aufgesucht werden, daher wird in die Wertung mit hineingenommen, ob eine Webseite für Smartphone und Tablet geeignet ist. Für eine WordPress Website ist das meist kein Problem, da nahezu jedes Theme inzwischen auch für mobile Geräte optimiert ist.

Content: Von allen SEO Maßnahmen auf einer WordPress Website ist der Content mit Abstand die wichtigste. Suchmaschinen wie Google analysieren, wie interessant der geschriebene Inhalt ist, zum Beispiel in dem die Zeit gemessen wird, wie lange der Leser auf der Seite bleibt, bevor er weiterblättert, weiterverlinkt oder Tab bzw. Fenster schließt. Die einzige Methode, einen Leser auf der Seite zu halten, ist guter und sinnvoller Content. Es lohnt sich, im Internet nach den Grundregeln für guten Content zu suchen. Allerdings ist noch nicht überall angekommen, wie wichtig Content ist. So wird häufig zu Keyword-Spamming auf Kosten der Lesbarkeit geraten.

 

Abschließendes Fazit

Auch wenn SEO-Tools wie Yoast sehr viele Grundeinstellungen bieten, die viel Arbeit abnehmen, muss SEO immer als ganzheitliches Thema betrachtet und durchgeführt werden.

Macht man es richtig, warten gute Such-Rankings auf die Seite. Wir wünschen viel Erfolg dabei. Teilen Sie die Seite, wenn wir Ihnen helfen konnten.

Kai Hammler

Kai Hammler

Geschäftsführer

Sie finden dieses Thema spannend?

Kontaktieren Sie mich gern, ich beantworte Ihre Fragen.

E: kai@wvnderlab.com
T: +49 172 6538379